Zu den Artikeln springen

Zahnen: Anzeichen, Symptome und Linderung

  • Das Zahnen ist ein wichtiger Teil des Wachstums Ihres Babys, aber diese Phase kann für Ihr Kind oft unangenehm sein.
  • Zum Glück können Sie Ihrem Baby beim Zahnen helfen und Schmerzen lindern.
  • Erfahren Sie hier, was Sie tun können, um Ihr Baby in dieser schwierigen Wachstumsphase zu unterstützen.
Wie können Sie Zahnungsbeschwerden lindern? 
  • Beißringe: Wenn Ihr Baby das Bedürfnis hat, auf etwas zu kauen, könnte ein Beißring eine gute Option sein. Er kann das Unbehagen lindern und von den Schmerzen ablenken. Befolgen Sie sorgfältig die Anweisungen, die mit dem Beißring Ihrer Wahl geliefert werden.

  • Trost und Nähe: Zusätzliche Streicheleinheiten und Umarmungen helfen, Ihr Baby zu trösten. Sie können auch versuchen, das Zahnfleisch Ihres Babys mit Ihrem Finger zu massieren.

  • Kühlung: Kühlende Zahnungsgels für Kleinkinder oder kalte Speisen können angenehm für Ihr Baby sein.

  • Zahnfleischmassage: Massieren Sie das geschwollene Zahnfleisch mit einem Finger.

Warum Nurofen mit dem Wirkstoff Ibuprofen Ihrem Kind helfen kann

Nurofen für Kinder enthält Ibuprofen, einem bewährten Wirkstoff, der hilft Schmerzen, Entzündungen und Fieber zu lindern.

Zur Linderung der mit dem Zahnen verbundenen Schmerzen stehen Ihnen verschiedene Nurofen Produkte abhängig vom Alter, Gewicht und den individuellen Vorlieben Ihres Kindes zur Verfügung. Um das richtige Produkt für Ihr Kind zu finden, können Sie sich hier unsere Kinderprodukte ansehen.

Wenn Sie unsicher oder besorgt hinsichtlich der Symptome Ihres Kindes sind, holen Sie sich immer ärztlichen Rat.

Was sollten Sie außerdem beachten, wenn Ihr Baby zahnt?

Zahnungsausschlag: Wenn Ihr Baby mehr sabbert als sonst, wischen Sie den Speichel vorsichtig weg, um einen Ausschlag der Haut zu vermeiden.

Zahnreinigung: Ab dem ersten Zahn ist die Reinigung der Zähne wichtig. Sie können die ersten Milchzähne Ihres Kindes ab einem Alter von 6 Monaten mit einer geeigneten, fluoridierten Kinderzahnpasta putzen, wie von zahnmedizinischen Fachgesellschaften empfohlen.

Wann sollten Sie ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen?

Wenden Sie sich an Ihre Kinder- und Jugendärztin bzw. Ihren -arzt, wenn Sie Schwellungen im Gesicht oder am Kiefer Ihres Kindes bemerken oder wenn Ihr Kind Fieber hat oder sich allgemein unwohl fühlt.

Sie sollten auch dann eine Ärztin oder einen Arzt aufsuchen, wenn Sie unsicher oder besorgt über Symptome sind, wenn die Schmerzen Ihres Kindes anhalten oder wenn Sie etwas Ungewöhnliches bemerken.

Wenn die ersten Zähne Ihres Babys erscheinen, ist es außerdem Zeit für die erste zahnärztliche Untersuchung.

Lesen Sie immer die Gebrauchsinformation in der Arzneimittelpackung durch und wenden Sie das Medikament nur nach Anweisung und ohne ärztlichen Rat nicht länger als vorgegeben an. Eine unsachgemäße Anwendung kann schädlich sein. Bei anhaltenden Beschwerden fragen Sie Ihre Ärztin bzw. Ihren Arzt.

Säuglinge unter 3 Monaten sollten kein Ibuprofen erhalten.

Alle auf dieser Webseite dargestellten Informationen sind nicht zur Selbstdiagnose und -therapie gedacht. Wenden Sie sich bei allen gesundheitsbezogenen Fragen bitte an Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder an Ihre Apotheke.

Pflichtangaben

Nurofen Junior 60 mg Zäpfchen
Nurofen Junior 125 mg Zäpfchen
Nurofen Junior Fiebersaft Orange 20 mg/ml Suspension zum Einnehmen
Nurofen Junior Fiebersaft Erdbeer 20 mg/ml Suspension zum Einnehmen
Nurofen Junior Fieber - und Schmerzsaft Orange 40 mg/ml Suspension zum Einnehmen
Nurofen Junior Fieber - und Schmerzsaft Erdbeer 40 mg/ml Suspension zum Einnehmen
Nurofen 200 mg Schmelztabletten Lemon
Nurofen 200 mg Schmelztabletten Mint
Nurofen Immedia 200 mg Weichkapseln
Nurofen Immedia 400 mg Filmtabletten
Nurofen Ibuprofen 400 mg überzogene Tabletten

Wirkstoff: Ibuprofen

Anwendungsgebiete: Alle: Kurzzeit. symptomat. Behandlung leichter bis mäßig starker Schmerzen, Fieber; überzogene Tabl. zusätzlich: akute Kopfschmerzphase bei Migräne mit und ohne Aura, Spannungskopfschmerzen. Warnhinweise: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben! Alle Susp.: enthält Maltitol und Natrium; 2% Susp. Orange zusätzl.: Glycerol; 2% Susp. Erdbeer zusätzl.: Glycerol und Propylenglycol; 4% Susp. Orange zusätzl.: Orangenaroma (enth. Weizenstärke); 4% Susp. Erdbeer zusätzl.: Erbeeraroma (enth. Propylenglycol); Schmelztabl. Lemon: enthält Aspartam und Natirum; Schmelztabl. Mint: enthält Aspartam, Sorbitol und Natrium; Weichkapseln: enthält. Sorbitol und Ponceau 4R (E124); überzog. Tabl: enthält Sucrose und Natrium.

Nurofen 24-Stunden Schmerzpflaster 200 mg wirkstoffhaltiges Pflaster
Wirkstoff: Ibuprofen

Anwendungsgebiete: Kurzzeitige, symptomat. Behandlung von lokalen Schmerzen bei akuten Muskelzerrungen und in der Nähe der Gelenke verstauchter Gliedmaßen nach einem stumpfen Trauma bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 16 Jahren.

 

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

NURFD_0253

Reckitt Benckiser Deutschland GmbH – 69067 Heidelberg