Zu den Artikeln springen

Rückenschmerzen: Anzeichen, Symptome und Linderung

  • Rückenschmerzen sind ein häufiges Problem, das Menschen aller Altersgruppen betrifft.
  • Die deutsche Rückenschmerzstudie 2003/2006 ergab, dass bis zu 85% der Bevölkerung mindestens einmal in ihrem Leben Kreuzschmerzen bekommen. Rückenschmerzen können lähmend und unangenehm im Alltag sein.
  • Es gibt jedoch geeignete Optionen zur Schmerzlinderung.

Was sind Rückenschmerzen?

Kreuz- oder Rückenschmerzen werden üblicherweise als Schmerzen im unteren Rücken, im Bereich der Lendenwirbelsäule, beschrieben, können aber überall entlang der Wirbelsäule auftreten. Kreuzschmerzen müssen nicht unbedingt eine ernste Ursache haben und können sich mit einer gezielten Behandlung in der Regel mit der Zeit bessern.

Was sind die Ursachen von Rückenschmerzen

In den meisten Fällen ist die Ursache von Rückenschmerzen unbekannt. Zu den Lebensstilfaktoren und Aktivitäten, die mit Rückenschmerzen in Verbindung gebracht werden können, gehören:

  • Arbeiten, die Heben, Bücken und ungünstige Körperhaltungen beinhalten
  • Fettleibigkeit (starkes Übergewicht)
  • Körperlich anstrengende Tätigkeiten

Wie können Sie Rückenschmerzen erkennen?

Zu den Symptomen und Anzeichen, auf die Sie achten sollten, gehören Schmerzen, Verspannungen oder Steifheit im Rücken.

Wie können Sie Rückenschmerzen lindern?
  • Die Anwendung von Wärme- oder Kältepackungen kann eine vorübergehende Schmerzlinderung bewirken. Sprechen Sie jedoch mit Ihrer Ärztin bzw. Ihrem Arzt, um sich beraten zu lassen, wie Sie Ihre Rückenschmerzen lindern können.

  • Andere Selbsthilfemaßnahmen, die Ihnen Ihre Ärztin bzw. Ihr Arzt in der Regel empfehlen, sind körperliche Aktivität, Übungen zur Entspannung, und Massagen.

Bei welchen Schmerzen kann Nurofen mit dem Wirkstoff Ibuprofen hier helfen?

Nurofen mit dem Wirkstoff Ibuprofen ist ein entzündungshemmendes Schmerzmittel, das gegen leichte und mäßig starke Schmerzen helfen kann. Einen Überblick über die Nurofen-Produkte für Erwachsene finden Sie hier

Wann sollten Sie einen Arzt aufsuchen?

Lassen Sie sich bei Schmerzen von Ihrer Ärztin, bzw. Ihrem Arzt beraten. Bei Fragen zur Einnahme von Medikamenten können Sie sich außerdem an Ihre Apotheke wenden.

Suchen Sie unbedingt eine Ärztin oder einen Arzt auf, wenn Ihre Rückenschmerzen andauern oder wenn Sie Taubheitsgefühle oder Schmerzen im Gesäß, Bein oder Fuß entwickeln.

Außerhalb der Praxiszeiten, zum Beispiel nachts oder am Wochenende, können Sie sich an den ärztlichen Bereitschaftsdienst wenden (Telefon: 11 6 11 7).

Alle auf dieser Webseite dargestellten Informationen sind nicht zur Selbstdiagnose und -therapie gedacht. Wenden Sie sich bei allen gesundheitsbezogenen Fragen bitte an Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder an Ihre Apotheke.

Pflichtangaben

Fachinformation: Nurofen® Junior 60 mg Zäpfchen. Stand: November 2019
Fachinformation: Nurofen® Junior 125 mg Zäpfchen. Stand: November 2019
Fachinformation: Nurofen® Junior Fiebersaft Orange 20 mg/ml Suspension zum Einnehmen. Stand: November 2019
Fachinformation: Nurofen® Junior Fiebersaft Erdbeer 20 mg/ml Suspension zum Einnehmen. Stand: Februar 2021
Fachinformation: Nurofen® Junior Fieber - und Schmerzsaft Orange 40 mg/ml Suspension zum Einnehmen. Stand: November 2019
Fachinformation: Nurofen® Junior Fieber - und Schmerzsaft Erdbeer 40 mg/ml Suspension zum Einnehmen. Stand: November 2019
Fachinformation: Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Lemon. Stand: November 2019
Fachinformation: Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint. Stand: November 2019
Fachinformation: Nurofen® Immedia 200 mg Weichkapseln. Stand: November 2019
Fachinformation: Nurofen Immedia 400 mg Filmtabletten. Stand: November 2019
Fachinformation: Nurofen Ibuprofen 400 mg überzogene Tabletten. Stand: November 2019
2019
Fachinformation: Nurofen 24-Stunden Schmerzpflaster 200 mg wirkstoffhaltiges Pflaster. Stand: November 2020

Basistext für Werbung außerhalb der Fachkreise

Nurofen® Junior 60 mg Zäpfchen
Nurofen® Junior 125 mg Zäpfchen
Nurofen® Junior Fiebersaft Orange 20 mg/ml Suspension zum Einnehmen
Nurofen® Junior Fiebersaft Erdbeer 20 mg/mlSuspension zum Einnehmen
Nurofen® Junior Fieber - und Schmerzsaft Orange 40 mg/ml Suspension zum Einnehmen
Nurofen® Junior Fieber - und Schmerzsaft Erdbeer 40 mg/ml Suspension zum Einnehmen
Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Lemon
Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Mint
Nurofen® Immedia 200 mg Weichkapseln
Nurofen Immedia 400 mg Filmtabletten
Nurofen Ibuprofen 400 mg überzogene Tabletten
Wirkstoff: Ibuprofen

 

Anwendungsgebiete: Alle: Kurzzeit. symptomat. Behandlung leichter bis mäßig starker Schmerzen, Fieber; überzogene Tabl. zusätzlich: akute Kopfschmerzphase bei Migräne mit und ohne Aura, Spannungskopfschmerzen. Warnhinweise: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben! Alle Susp.: enthält Maltitol und Natrium; 2% Susp. Orange zusätzl.: Glycerol; 2% Susp. Erdbeer zusätzl.: Glycerol und Propylenglycol; 4% Susp. Orange zusätzl.: Orangenaroma (enth. Weizenstärke); 4% Susp. Erdbeer zusätzl.: Erbeeraroma (enth. Propylenglycol); Schmelztabl. Lemon: enthält Aspartam und Natirum; Schmelztabl. Mint: enthält Aspartam, Sorbitol und Natrium; Weichkapseln: enthält. Sorbitol und Ponceau 4R (E124); überzog. Tabl: enthält Sucrose und Natrium.

Nurofen 24-Stunden Schmerzpflaster 200 mg wirkstoffhaltiges Pflaster
Wirkstoff: Ibuprofen

Anwendungsgebiete: Kurzzeitige, symptomat. Behandlung von lokalen Schmerzen bei akuten Zerrungen und in der Nähe der Gelenke verstauchter Gliedmaßen nach einem stumpfen Trauma bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 16 Jahren.


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

NURFD_0241

Reckitt Benckiser Deutschland GmbH – 69067 Heidelberg