Zu den Artikeln springen

Fieber bei Kindern, Kleinkindern und Babys: Symptome, Ursachen und Linderung

  • Bei Kindern, Kleinkindern und Babys tritt Fieber häufiger auf als bei Jugendlichen und Erwachsenen.
  • Es wird dadurch verursacht, dass der Körper eine zugrundeliegende Infektion bekämpft, denn bei einer erhöhten Temperatur können sich Bakterien und Viren schwerer vermehren.
  • Häufige Ursachen von Fieber bei Kindern, Babys und Kleinkindern sind zum Beispiel die Grippe, Erkältungen, Magen-Darm-Infektionen, Mittelohrentzündungen, Infektionen der Harnwege oder Nieren, oder auch Impfungen.

Wann sollten Sie mit Ihrem Kind unbedingt einen Arzt aufsuchen?

Sie sollten eine Kinder- oder Jugendärztin bzw. einen -arzt, aufsuchen, wenn Sie sich Sorgen machen, oder wenn Ihr Kleinkind unter drei Monaten ist und Fieber über 38 °C hat, oder wenn Ihr Kind aufgrund einer Vorerkrankung oder medizinischen Behandlung immungeschwächt ist und Fieber über 38 °C hat, auch wenn es keine anderen Symptome hat.

Suchen Sie eine Ärztin bzw. einen Arzt auf, wenn die Temperatur Ihres Babys oder (Klein)Kindes über 38 °C liegt und eines der folgenden Symptome auftritt:

  • ein steifer Nacken oder starke Lichtempfindlichkeit
  • Erbrechen und Verweigerung der Flüssigkeitsaufnahme
  • Ausschlag
  • übermäßige Schläfrigkeit
  • Atemprobleme
  • Verschlimmerung von Schmerzen.

Ein Arztbesuch ist ebenfalls notwendig, wenn Ihr Kind:

  • Fieber über 40°C hat, aber keine anderen Symptome zeigt
  • seit mehr als zwei Tagen Fieber hat
  • sich immer unwohler zu fühlen scheint
  • einen Fieberkrampf (Anfall, der bei Fieber auftritt) hatte.

Ist Ihre Kinder- oder Jugendärztin, bzw. -arzt nicht erreichbar, zum Beispiel am Wochenende oder nachts, können Sie sich rund um die Uhr an den ärztlichen Bereitschaftsdienst wenden (Telefon: 11 6 11 7). Gehen Sie im Notfall in die Notaufnahme oder wählen Sie die Notrufnummer 112.

Wie misst man die Temperatur eines Kindes, Kleinkindes oder Babys?

Je nach Alter Ihres Kindes müssen Sie möglicherweise unterschiedliche Vorgehensweisen anwenden, um erhöhte Temperatur bzw. Fieber zu messen. Zum Fiebermessen eignen sich digitale Fieberthermometer oder Infrarotthermometer besonders gut, da sie in kurzer Zeit das Messergebnis anzeigen.

Bei Säuglingen und Kleinkinder empfehlen Ärzteverbände, die Körpertemperatur im Po, rektal, zu messen. Da dieses kurze Messen für Kinder unangenehm sein kann, sollten Sie einige Dinge beachten:

  • Achten Sie darauf, dass Ihr Kind in einer entspannten Lage, z.B. auf dem Rücken oder auf der Seite, liegt.
  • Geben Sie ein wenig Creme auf die Spitze des Thermometers und führen Sie es vorsichtig 1-2 cm in den Po ein
  • Nach etwa 1-1½ Minuten bzw. wenn das Signal ertönt, ziehen Sie das Thermometer heraus und lesen die Temperatur ab.
  • Sprechen Sie vor und während des Messens mit Ihrem Kind und erklären Sie was Sie tun und warum. Mit einem Spielzeug oder einer Geschichte können Sie Ihr Kind zusätzlich ablenken.

Alternativ kann die Temperatur auch mit speziellen Ohrthermometern im Gehörgang, am Trommelfell, gemessen werden. Ohne eine genaue Handhabung und etwas Übung können hierbei jedoch ungenaue Fehlmessungen auftreten, zum Beispiel durch Zugluft oder Ohrenschmalz. Bei Säuglingen wird das Messen durch den noch engen Gehörgang erschwert.

Bei älteren Kindern kann die Körpertemperatur auch im Mund oder unter dem Arm gemessen werden.

Warum Nurofen mit Ibuprofen Ihrem Kind helfen kann

Nurofen enthält den Wirkstoff Ibuprofen, der entzündungsbedingte Schmerzen, Schwellungen und Fieber lindern kann. Der entzündungshemmende, schmerzlindernde und fiebersenkende Wirkstoff Ibuprofen bietet eine schnelle Fieberlinderung für bis zu 8 Stunden. Nurofen ist in verschiedenen Darreichungsformen für Kinder, Babys und Kleinkinder unterschiedlichen Alters ab 3 Monate erhältlich. Um das richtige Produkt für Ihr Kind zu finden, können Sie sich hier unsere Produkte für Kinder ansehen.

Lesen Sie immer die Gebrauchsinformation in der Arzneimittelpackung durch und wenden Sie das Medikament nur nach Anweisung und ohne ärztlichen Rat nicht länger als vorgegeben an. Eine unsachgemäße Anwendung kann schädlich sein. Bei anhaltenden Beschwerden fragen Sie Ihre Ärztin bzw. Ihren Arzt.

Säuglinge unter 3 Monaten sollten kein Ibuprofen erhalten.

Alle auf dieser Webseite dargestellten Informationen sind nicht zur Selbstdiagnose und -therapie gedacht. Wenden Sie sich bei allen gesundheitsbezogenen Fragen bitte an Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder an Ihre Apotheke.

Pflichtangaben

Nurofen Junior 60 mg Zäpfchen
Nurofen Junior 125 mg Zäpfchen
Nurofen Junior Fiebersaft Orange 20 mg/ml Suspension zum Einnehmen
Nurofen Junior Fiebersaft Erdbeer 20 mg/ml Suspension zum Einnehmen
Nurofen Junior Fieber - und Schmerzsaft Orange 40 mg/ml Suspension zum Einnehmen
Nurofen Junior Fieber - und Schmerzsaft Erdbeer 40 mg/ml Suspension zum Einnehmen
Nurofen 200 mg Schmelztabletten Lemon
Nurofen 200 mg Schmelztabletten Mint
Nurofen Immedia 200 mg Weichkapseln
Nurofen Immedia 400 mg Filmtabletten
Nurofen Ibuprofen 400 mg überzogene Tabletten

Wirkstoff: Ibuprofen

Anwendungsgebiete: Alle: Kurzzeit. symptomat. Behandlung leichter bis mäßig starker Schmerzen, Fieber; überzogene Tabl. zusätzlich: akute Kopfschmerzphase bei Migräne mit und ohne Aura, Spannungskopfschmerzen. Warnhinweise: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben! Alle Susp.: enthält Maltitol und Natrium; 2% Susp. Orange zusätzl.: Glycerol; 2% Susp. Erdbeer zusätzl.: Glycerol und Propylenglycol; 4% Susp. Orange zusätzl.: Orangenaroma (enth. Weizenstärke); 4% Susp. Erdbeer zusätzl.: Erbeeraroma (enth. Propylenglycol); Schmelztabl. Lemon: enthält Aspartam und Natirum; Schmelztabl. Mint: enthält Aspartam, Sorbitol und Natrium; Weichkapseln: enthält. Sorbitol und Ponceau 4R (E124); überzog. Tabl: enthält Sucrose und Natrium.

Nurofen 24-Stunden Schmerzpflaster 200 mg wirkstoffhaltiges Pflaster
Wirkstoff: Ibuprofen

Anwendungsgebiete: Kurzzeitige, symptomat. Behandlung von lokalen Schmerzen bei akuten Muskelzerrungen und in der Nähe der Gelenke verstauchter Gliedmaßen nach einem stumpfen Trauma bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 16 Jahren.

 

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

NURFD_0253

Reckitt Benckiser Deutschland GmbH – 69067 Heidelberg