Breadcrumbs

Gliederschmerzen bei Erkältung

Als Gliederschmerz bezeichnet man umgangssprachlich Schmerzempfindungen in den Extremitäten, also Schmerzen in den Muskeln der Arme und Beine. Die Schmerzen betreffen Muskeln oder Gelenke und können den Alltag stark beeinträchtigen. Sie werden als ziehende Schmerzen in stark unterschiedlichen Intensitäten beschrieben.

Welche Ursachen haben Gliederschmerzen?

Gliederschmerzen, die kurzfristig auftreten, haben häufig eine starke Erkältung, Grippe oder andere Infektionskrankheiten als Ursache. Kämpft der Organismus gegen die Infektion an, werden schmerzverursachende Botenstoffe ausgesendet.

Chronischen Gliederschmerzen liegen oftmals andere Grunderkrankungen zu Grunde. Anders als bei erkältungsbedingten Gliederschmerzen können hier auch nur einzelne Extremitäten betroffen sein und unterschiedliche Mechanismen zugrunde liegen.

Mit welchen Maßnahmen können Sie Gliederschmerzen lindern?

Bei Gliederschmerzen oder Schmerzen in den Muskeln im Rahmen von Erkältungen oder grippalen Infekten können folgende Maßnahmen ergriffen werden:

  • kalte Wickel
  • ausreichende Flüssigkeitszufuhr
  • körperliche Ruhe und viel Schlaf
  • Bei stärkeren Gliederschmerzen helfen schmerzlindernde Wirkstoffe wie Ibuprofen (in Nurofen), Paracetamol oder Acetylsalicylsäure.

Die gesamten auf diesen Webseiten enthaltenen Informationen sind keine Diagnosen oder Therapieempfehlungen. Bitte wenden Sie sich in allen gesundheitlichen Belangen an Ihren Arzt oder Apotheker.

PFLICHTANGABEN

PFLICHTANGABEN

Nurofen® Junior 60 mg Zäpfchen
Nurofen® Junior 125 mg Zäpfchen
Nurofen® Junior Fiebersaft Orange 2 % Suspension zum Einnehmen
Nurofen® Junior Fiebersaft Erdbeer 2 % Suspension zum Einnehmen
Nurofen® Junior Fieber - und Schmerzsaft Orange 40 mg/ml Suspension zum Einnehmen
Nurofen® Junior Fieber - und Schmerzsaft Erdbeer 40 mg/ml Suspension zum Einnehmen
Nurofen® Schmerz - und Fiebersaft Erdbeer 40 mg/ml Suspension zum Einnehmen
Nurofen® 200 mg Schmelztabletten Lemon
Nurofen® Immedia 200 mg Weichkapseln
Nurofen Immedia 400 mg Filmtabletten
Nurofen Ibuprofen 400 mg überzogene Tabletten
Nurofen Junior Kaudragee Orange 100 mg Weichkapsel zum Zerbeißen


Wirkstoff: Ibuprofen

Anwendungsgebiete: Alle: Kurzzeit. symptomat. Behandlung leichter bis mäßig starker Schmerzen, Fieber; überzogene Tabl. zusätzlich: akute Kopfschmerzphase bei Migräne, Spannungskopfschmerzen. Warnhinweise: alle Susp.: enthält Maltitol und Natrium; 4% Susp. Orange zusätzl.: Orangenaroma (enth. Weizenstärke); Schmelztabletten Lemon: enthält Aspartam; Weichkapseln: enthält. Sorbitol und Ponceau 4R (E124); überzog. Tabl: enthält Sucrose und Natrium; Kaudragees.: enthält Glucose, Sucrose (Zucker) und (3-sn-Phosphatidyl)cholin (aus Soja, Reinheit: 35%). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

NURFD_0172

 

Reckitt Benckiser Deutschland GmbH – 69067 Heidelberg